Die SCHWANTHALER KUNSTSCHULE beginnt in der Ausbildung mit künstlerischen Grundlagen nach akademischem Vorbild. Alle Kurse haben zum Ziel, den Schülern ein gutes Fundament aus Wissen und Fähigkeiten im jeweiligen Themenbereich zu geben, um sie bestmöglichst auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Durch die kleinen Kurse ist es möglich den Lernfortschritt individuell zu begleiten, d.h. Schüler die tiefer in die Materie einsteigen wollen, finden dazu jederzeit die Möglichkeit und Betreuung.

1. – 2. Semester
Vorbereitung für Fachhochschulen/Kunstakademien/Fachschulen. Das erste Semester dient als Vorbereitungs- und Orientierungssemester. Es werden die Grundlagen des Zeichnens und Malens, der Komposition und der Kunstbetrachtung vermittelt. Unter anderem startet bei Kommunikationsdesign auch der Produktdesign- und Computerunterricht.

3. – 5. Semester
Vertiefte Spezialisierung auf Kommunikationsdesign oder Freie Grafik/Malerei.

  • Kommunikationsdesign – Spezialisierung im illustrativen und werbegrafischen Bereich unter Einsetzung der neuen Medien. Im Schwerpunkt Produktdesign ist das Ziel Produkte zu gestalten, die gewissen Trends entsprechen und gleichzeitig langfristig bestehen können, sowie der Aufbau aussagekräftiger international ausgerichteter Produkt- und Grafikpräsentationen.
  • Freie Grafik/Malerei – Ziel ist das erlernen neuer Techniken, die Findung des eigenen Ausdrucks und die Steigerung der künstlerischen Kompetenz.

6. Semester
Konzeption, Ausführung und Präsentation der Abschlussarbeit mit Abschlusszeugnis. Die Abschlussarbeit dient dazu, praxisrelevante Themen ausführlich zu bearbeiten. Mit der Abschlussarbeit in den Bereichen Kommunikationsdesign und Freie Grafik/Malerei wird das Abschlusszeugnis der SCHWANTHALER KUNSTSCHULE erworben. Zusammen mit der während des Studiums entstandenen Mappe eröffnet sich damit der Einstieg in viele gestalterische Berufszweige.

Mögliche Arbeitsbereiche für Kommunikationsdesigner sind z.B. Verlage, Film-, TV-, Web- und Werbeagenturen die sich auf Online und Printprodukte spezialisiert haben, Designagenturen und Designbüros. Aber auch Kreativabteilungen von Unternehmen, in denen Entwurf und Visualisierung von Ideen der Ausgangspunkt kreativer Prozesse ist und Unternehmen die eigene Grafikabteilungen betreiben, wie zum Beispiel Modezeitschriften und Autohersteller.
Bei freier Grafik/ Malerei liegt der berufliche Fokus auf der Selbstständigkeit.