Nach dem Grundlagenstudium kann man sich auf folgende Bereiche spezialisieren:


 KOMMUNIKATIONSDESIGN

Die Vielfältigkeit gestalterischer Berufe erschließt sich für die Absolventen auf der Basis des künstlerischen Handwerks. Die im Grundlagenstudium erarbeiteten Kenntnisse sollen auf angewandte Bereiche übertragen werden, weshalb die Spezialisierung durch projektbezogenes Arbeiten erfolgt. Um die Fächer besser vertiefen und festigen zu können, hat jedes Semseter einen anderen Schwerpunkt. Besonders gut gelungene Semesterarbeiten können für spätere Bewerbungen genutzt werden.

  • Medien-, Grafik- und Webdesign
    Bei Grafikdesign werden verschiedene Medienerzeugnisse mithilfe der Adobe Programme erstellt und bearbeitet. Dazu gehören das Retuschieren und Kombinieren von Bildern, sowie das Erstellen von Logos, Icons und Bildmaterial, z.B. durch Fotografie oder Computergrafik. Bis zum selbst gestalteten Printprodukt werden die Stationen Ideenfindung, Scribble, Typografie, Reinzeichnung und Layout durchlaufen. Mediendesign hingegen beschäftigt sich vor allem mit der Bearbeitung und Erstellung von kurzen Filmen und Animationen. Schnitt- und Videoeffekte werden unter anderem durch die Anwendung von Keyframes und Masken erstellt. Bei Webdesign werden die technischen Hintergründe durch das Konzipieren von Webseiten kennengelernt. Durch ein gängiges Grid-System werden auch responsive Screendesigns gestaltet.
  • Produktdesign
    In diesem Fach geht es um den Entwurf von Konsumgütern. Ausgehend von einem Briefing werden Skizzen und erste Entwürfe erstellt, die dann zu einer lückenlosen digitalen Präsentation ausgearbeitet werden, sodass zum Schluss ein Modell gebaut werden kann. Beachtet werden dabei die Feinabstimmung der Zusatzelemente, wie zum Beispiel Formgebung, Produktgrafik, fotorealistische Ausarbeitung am Computer, Aufbau der Farbkonzepte und Präsentationsvorbereitung. Um zukünftige Auftraggeber mit Ideen und Innovationen zu begeistern, muss von der Recherche über die erste Skizze bis hin zur Produktion zielgerichtet, vor allem aber kreativ und in der Qualität der Gestaltung ohne Kompromisse gearbeitet werden.
  • Illustration
    Storyboards, Buchillustration, Plakat etc.
  • Softwareschulung
    Alle relevanten Programme der Adobe Creative Cloud werden angeeignet, im Zentrum stehen dabei Adobe Illustrator, -Photoshop und -InDesign.

 FREIE GRAFIK / MALEREI

Die Ausbildung im Bereich Freie Grafik/Malerei soll die eigene künstlerische Kompetenz zum Tragen bringen. Gleichzeitig ist es Ziel, Orientierung und Hilfe zu geben, die die Durchsetzungsfähigkeit des Künstlers auf dem freien Markt verbessert.
Die im ersten Jahr entwickelten Fähigkeiten werden weitergeführt, es erfolgt eine konzeptionelle Einbindung der eigenen Arbeit, zusammen mit der Entwicklung künstlerischer Strategien.

  • Manuelle Drucktechniken
    Monotypie, Linolschnitt, Kaltnadel- und Ätzradierung
  • Malerei
    Aquarell, Acryl, und Öl.
  • Grafik
    Illustration, grafische Techniken und Druckgrafik